Ansichten des Konzentrationslagers Buchenwald in schwarz-weiss


Wie viele Male war ich schon in der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar. Wenn man in Weimar geboren ist, gehört dieses ebenso zur Geschichte wie Goethe und Schiller. Bei jedem meiner Besuche im Konzentrationslager, sei es beruflich oder privat habe ich neue Hintergründe zur Geschichte des Lagers erfahren. Häufig ging ich an ein und derselben Stelle vorbei und lernte wieder etwas dazu. Auch bei meinem nächsten Besuchen bin ich mir sicher, wieder etwas zu erfahren, was ich bis dahin noch nicht kannte.

 

Das Konzentrationslager Buchenwald auch KZ Buchenwald genannt, wurde zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar als Arbeitslager der Nationalsozialisten betrieben. Rund 266.000 Menschen aus allen Ländern Europas waren inhaftiert. Aufgrund seiner Größe war das KZ Buchenwald eines der größten Konzentrationslager Deutschlands. Die Zahl der Todesopfer im Konzentrationslager wurde auf rund 56.000 Menschen geschätzt. Das Lager wurde am 11. April 1945 durch die US Armee befreit.

 

Ich habe mich bei meinen Aufnahmen für eine schwarz-weiß Bearbeitung entschieden, da ich es einfach als passend empfand.